Käsknöpfle

Käsknöpfle Erst kürzlich war ich bei Freunden zum Essen eingeladen. Zwar hatte ich zuvor schon hin und wieder Käsespätzle gegessen, aber ich wusste nicht, dass die Zubereitung derart einfach und das Ergebnis dabei so lecker ist. Natürlich möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Übersicht

für circa 4 Personen:

500g Mehl
6 Eier
4 TL Salz
250 ml Wasser
400g geriebener Käse
optional: Spätzlereibe

 

Zubereitungszeit ca. 20 Min + 25 Min Ofenzeit (bis der obere Käse verläuft und sich leicht goldbräunlich verfärbt)

SchüsselFür den Teig gebt ihr zuerst die sechs Eier mit dem Mehl und dem Salz in einer großen Schüssel zusammen und verrührt alles. Beim Rühren kann dann langsam das Wasser hinzugegeben werden. Am besten ist, nicht sofort alles hinzuzugeben, sondern Stück für Stück. Insgesamt sollte dabei eine zähflüssige Masse herauskommen. Eventuell braucht ihr auch nicht alles Wasser, da der Teig sonst zu flüssig wird.

Spätzlereibe

Wenn alles gut vermengt ist, benötigt ihr einen Topf mit kochendem Salzwasser. Ich selbst nutze dann eine günstige Spätzlereibe (ca. 5€). Diese wird einfach auf den Topf gelegt, um dann anschließend darauf den Teig in kleinen Mengen zu portionieren und ihn mit einem Rakel durch die Löcher zu schieben. Je weiter die Reibe und das kochende Wasser dabei auseinander sind, desto länger werden eure Spätzle.

Falls ihr keine Spätzlereibe habt, könnt ihr den Teig auch über ein kleines Brettchen stückchenweise in das kochende Wasser schieben. Mit Reibe finde ich es jedoch deutlich einfacher.

Die kochenden Spätzle oder Knöpfle müsst ihr, kurz nachdem ihr sie durch das Sieb gedrückt habt, auch schon wieder aus dem Wasser herausfischen. Wartet einfach so lange, bis sie von alleine auf der Wasseroberfläche treiben (passiert ziemlich schnell) und sammelt sie dann mit einem Sieb oder einer durchlässigen Kelle ab. Wenn ihr zu lange wartet, werden die Spätzle zu weich und etwas matschig.

Auflaufform

Die bereits fertigen Knöpfle gebt ihr am besten in eine Auflaufform und schichtet sie dort abwechselnd mit Käse, Knöpflen, Käse, usw. … Wenn dann aller Teig und Käse aufgebraucht ist, die volle Auflaufform einfach für circa 20 Minuten bei 180° in den Backofen geben und schon ist euer Diätessen fertig 😉

Achtung: Mit einer Fructoseintoleranz sollte sparsam mit Pfeffer nachgewürzt werden, da dieser meistens sehr viel Fructose enthält und häufig nicht gut vertragen wird.

Kategorien:  Hauptgericht